Dr. sc. nat. Bettina Waldvogel-Messmer

bettina.waldvogel@phsh.ch

Bereiche und Funktionen

Fachbereichsleiterin Medien und Informatik, Dozentin

Arbeitsschwerpunkte

Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen im Bereich Medien und Informatik

Forschung in Informatik für die Primarstufe.

Ausbildung und Weiterbildung

2013 – 2016 Stufenumstieg zur Primarlehrerin an der PH Zürich

1999 – 2002 Höheres Lehramt (Didaktik Ausweis) in Informatik an der ETH Zürich

1993 – 1995 Doktorat in Atmosphärenphysik an der ETH Zürich (Dr. sc. nat. ETH)

1988 – 1993 Informatikstudium an der ETH Zürich (Dipl. Informatik-Ing. ETH)

1983 – 1987 Kantonsschule am Burggraben St.Gallen, Typ B

Berufstätigkeit

2016 – heute Fachbereichsleiterin, Dozentin, Mentorin, Pädagogische Hochschule Schaffhausen

2014 – heute Teilpensum Primarschule Zumikon, Fachlehrerin für Textiles und

Technisches Gestalten, technischer und pädagogischer ICT-Support

2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Pädagogische Hochschule Zürich

2016 – 2018 Autorin LMVZ Lehrmittelverlag Kanton Zürich

2006 – 2011 Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Projektleiterin Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL

2002 – 2010 Dozentin an der ETH Zürich, Informatik- und Programmiereinführung für Studierende der Umweltwissenschaften und Bauingenieurwissenschaften

2000 – 2006 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Departement Informatik der ETH Zürich im Bereich E-Learning, Studienberatung.

1997 – 1998 Informatik- und Management Consulting, Solution Providers (heute Synpulse).

1996 – 1996 PostDoc Jahr an der Princeton University (NJ, USA) als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Atmosphärenphysik und Hydrologie

Projekte

PrimaLogo: Programmieren auf der Primarstufe.  Koordination und Durchführung im Kanton Schaffhausen (2017 – 2019)

Makerspace als Lernraum für Primarschulen. Mitglied Expertenteam Teilprojekt Schaffhausen (2017 – 2019)

Gremien und Kommissionen

Arbeitsgruppe Medien und Informatik: Erziehungsdepartement des Kantons Schaffhausen.

Arbeitsgruppe Medien und Informatik der Kammer PH von swissuniversities.

MIA21 Fachgruppe (Kooperationsprojekt von 12 Pädagogischer Hochschulen und Fachstellen)

Mitgliedschaften

SVIA Schweizerischer Verein für Informatik in der Ausbildung

GI Gesellschaft für Informatik Deutschland

Vorträge und Veranstaltungen (seit 2016)

Leben 2.0 – Jenseits von Gut und Böse? Projekttage 2018 der Pädagogischen Hochschule Schaffhausen. Co-Leitung mit Jürg Schneckenburger. 15./16. November 2018.

On & Off: Basteleien mit viel Informatik drin. UMN-Tagung, Pädagogische Hochschule Zürich, 27. Oktober 2018, zusammen mit Anja Rufli.

Digitaltag: Organisation und Durchführung der Aktivitäten an der Pädagogischen Hochschule Schaffhausen, welche von der ETH Zürich initiiert und mit anderen Pädagogischen Hochschulen koordiniert wurden.

Makerspace: Basteleien mit Stromkreisen: Workshop im Rahmen des Projektes «Makerspace als Lernraum für Primarschulen», interne Weiterbildung an der Schule Silberberg in Thayngen (SH), 24. Oktober 2018.

Games und Schule, Panel-Diskussion an der Game Show Zürich 2018, 15. September 2018.

Programmiereinführung XLOGO für Lehrpersonen, Schule Rüdlingen SH, 15. August 2018.

Lehrmitteleinführung «connected» Band 1, im Auftrag von LMVZ, organisiert über ZAL, Oerlikon, vier Durchführungen: 13. August 2018, 14. August 2018 (Vormittag und Nachmittag), 29. August.

Bilder im Computer, Workshop an der Weiterbildungstagung, Pädagogsiche Hochschule Schaffhausen, 9. August 2018.

Informationsveranstaltung Lehrplan 21, Neues Fach Medien und Informatik, Kurzpräsentation für Eltern der Primarschule Zumikon, 12. Juni 2018, Zumikon (ZH).

TTG- Textiles und Technisches Gestalten in Zumikon, Marktstand mit textilen und technischen Experimenten, Zumifäscht, Zumikon (ZH), 1. Juni 2018.

Bürstenroboter & co., Kurzpräsentation für das höhere Kader des Kantons Schaffhausen, Pädagogische Hochschule Schaffhausen, 31. Mai 2018.

Darf i no chli spiela? Kinder und Medien, Vortrag für Eltern von Primarschulkindern, 24. Mai 2018, Klosters (GR). 

Bee-Bots: Spielerischer Einstieg in die Informatik. Weiterbildung PH Schaffhausen, 27. April, 2018.

Kompaktwoche Informatik, Waldvogel, B. undNessensohn, L. (2018): Schulung in Informatik für Mitarbeitenden des Medien- und Didaktikzentrums der Pädagogischen Hochschule Thurgau. (12. – 16. Februar 2018)

Algorithmen und Datenstrukturen im Deutsch-Unterricht: Anregungen zu «informatischem Denken und Handeln», Workshop, in: Entdecken, Entwickeln, Entscheiden. Thementagung Pädagogische Hochschule Thurgau,  11. Januar 2017. https://www.phtg.ch/fileadmin/dateiablage/50_Hochschule/Dokumente/Veranstaltungen/20170111_Flyer_AV_Tagung_Einzelseiten.pdf

Stop-Motion Film, Workshop, interne Weiterbildung, Schule Zumikon, 24. März 2017.

Bee-Bots: Spielerischer Einstieg in die Programmierung. Weiterbildung der Pädagogischen Hochschule Schaffhausen, 28. April 2017.

Informatik-Phänomenen auf der Spur. Workshop an der Weiterbildungstagung, Pädagogische Hochschule Schaffhausen, 9. August 2017.

Internetquellen: Hilfe oder Risiko: Denkanstösse. Workshop am Begegnungstag Zentralschweizer Gymnasien – Hochschulen, 8. September 2017.

TED-Talk: Games und Schule (zusammen mit Dr. Judith Mathez  von der FHNW) Gameshow Zürich, 19. Oktober 2017.

Medien und Informatik im Zyklus 1. Vortrag an der Startveranstaltung Lehrplan 21 im Kanton Schaffhausen, Beringen, 2. Mai 2016.

Lehrtätigkeit

2018 – heute: Informatische Bildung (MI 113 PS, 1 ECTS). Pädagogische Hochschule Schaffhausen.

2016 – heute: ICT-Anwenderkompetenzen (BFK 121) Einzelveranstaltung für neueintretende Studierenden, Information und Selbsteinschätzung.

2016 – heute: Lernfeld 1 (Lebenswelt der Kinder), Thema: Medien, Pädagogische Hochschule Schaffhausen.

2016 –  heute:  Medienbildung Fachdidaktik (MI 112 KG/KGU, 1 ECTS) für Kindergarten und Unterstufe.  Pädagogische Hochschule Schaffhausen. Ab 2019: Einzelanlass zum Thema Informatische Bildung.

2016 – heute: Grundlagen Medien und Informatik (MI 111 KG/KGU/PS, 1 ECTS) Pädagogische Hochschule Schaffhausen.  Ab 2018: Einzelanlass zum Thema Informatische Bildung Grundlagen.

2018: E-Lismete: textile Elektronik, Weiterbildung an der Pädagogischen Hochschule Zürich, zusammen mit Anja Rufli, 31. Oktober & 14. November 2018.

2018: Ergänzungsmodul Medien und Informatik (MI_P510.2018.003 und MI_P510.2018H.004):  Ausbildung an der Pädagogischen Hochschule Zürich, zusammen mit Claudine Boyer bzw. Peter Holzwarth.

2002 – 2011: Vorlesungen mit Übungen, ETH Zürich, im Auftrag des Departements Informatik für Studierende der Bauingenieurwissenschaften und Umweltnaturwissenschaften, Agronomie und Lebensmittelwissenschaften. Einführung in die Informatik und Programmierung (Basic, Java, MATLAB).

Publikationen

Hartmann, W., Jurjevic, D., Senn, F., Waldvogel, B., Zuberbühler U. (im Druck, 2019): connected Band 2, Lehrmittelverlag Zürich.

Waldvogel, B. (2018): Phänomenen der Informatik auf der Spur. In: Clevere Aufgaben. Hansen, H., Kübler, M., Sehrer A. (Hrsg)., S. 117 – 130, hep-Verlag.

Hartmann, W., Jurjevic, D., Senn, F., Waldvogel, B., Zuberbühler U. (2018): connected Band 1, Lehrmittelverlag Zürich.

Waldvogel, B. (2017): Mit Daten jonglieren. Datenstrukturen im Zyklus 2. MIA Modul zur Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen. www.mia21.ch

Waldvogel, B. (2017): Die Datenflut bändigen. Datenstrukturen im Zyklus 3. MIA Modul zur Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen. www.mia21.ch

Waldvogel, B. (2017): Hardware, Software & co. Informatiksysteme im Zyklus 2. MIA Modul zur Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen. www.mia21.ch

Waldvogel, B. (2017): Hardware, Software & co. . Informatiksysteme im Zyklus 3. MIA Modul zur Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen. www.mia21.ch

Waldvogel, B. (2017): Schreiben mit digitalen Medien. MIA Modul zur Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen. www.mia21.ch

Gantner, F.; Waldvogel, B.; Meile, R.; Laube, P.(2013):The basic formal ontology as a reference framework for modeling the evolution of administrative units.Trans. GIS 17, 2: 206-226

Scharrenbach, T.; Grütter, R.; Waldvogel, B.; Bernstein, A. (2010): Structure Preserving TBox Repair Using Defaults.In: Proc. 23rd Int. Workshop on Description Logics (DL 2010), Waterloo, Canada. CEUR Workshop Proceedings, Vol. 573: 384-395.

Waldvogel B. (2010): The disappearance of landscape objects in databases: An ontology driven approach to object representation. GI Science 2010.

Waldvogel B., Wotruba, L., Müller, K. & Bischof S. (2010): Drowning in Geospatial Point Data: A pattern based approach. Accepted for publication: EnviroInfo 2010.

Grütter, R., Scharrenbach, T., & Waldvogel, B. (2010). Vague Spatio-Thematic Query Processing – A Qualitative Approach to Spatial Closeness. Transactions in GIS. Oxford, U.K.: Blackwell Publishing.

Grütter, R., & Waldvogel, B. (2010). Comparing Full-Text, Metadata, Semantic and Combined Search Techniques for Location-Dependent Document Retrieval. In, The 13th AGILE International Conference on Geographic Information Science: “Geospatial Thinking” (AGILE 2010), Guimarães, Portugal, May 10–14, 2010.

Scharrenbach, T., Grütter, R., Waldvogel, B., & Bernstein, A. (2010). Structure Preserving TBox Repair using Defaults. In, Proceedings of the 23rd International Workshop on Description Logics (DL 2010), Waterloo, Ontario, Canada, May 4–7, 2010. CEUR Workshop Proceedings.