Irene Gehrig

Bild von Irene Pappa

Tel. 071 393 36 26

irene.pappa@phsh.ch

Bereiche und Funktionen

Dozentin Bildung und Erziehung

Mentorin und Dozentin Berufspraktische Ausbildung

Arbeitsschwerpunkte

Pädagogische Psychologie

Didaktisches Denken

Ausbildung und Weiterbildung

1975 – 1984 Primar- und Sekundarschule in Thusis

1984 – 1987 Töchterhandelsschule in Chur mit Diplomabschluss

1987 – 1991 Bündner Lehrerseminar in Chur mit Patentabschluss

1995 – 1996 Grundstudium am Heilpädagogischen Seminar in Zürich mit 8 Wochen Auslandpraktikum in einer Montessori Schule in Wilmington Delaware, USA

1996 – 1997 Aufbaustudium Schulische Heilpädagogik am HPS mit Diplomabschluss

2008 – heute Studium in Erziehungswissenschaft an der Universität in Zürich (Masterabschluss Juni 2012)

 

Master of Advanced Studies in Teacher Education PHSG/PHZ:

2005 NDS «Bildung und Erziehung von 4 bis 8 jährigen Kindern»
2007 NDS „Hochschuldidaktik»
2007/08 NDS Kernkurs 1 «Hochschulddidaktik»

  • NDS Kernkurs 2 «Lernberatung“
  • NDS Kernkurs 3 «Forschung und Entwicklung»
  • NDS Kernkurs 4 «Professionalität im Lehrberuf»
  • NDS Kernkurs 5 «Organisationsentwicklung und Qualitätsmanagement»

2011 Masterarbeit: Teamteaching: Entlastung oder Belastung Interviews zu Prozessen in der gemeinsamen Unterrichtsplanung und der Zusammenarbeit

Berufstätigkeit

1991 – 1995 Primarlehrerin in der 1./2. Klasse in Jenins

1997 – 1998 Primarlehrerin in der 1. Klasse in Schiers

1998 – 2000 Schul. Heilpädagogin in der EK in Maienfeld

2000 – 2001 Stellvertretung in Primar-und Sonderklassen

2001 – 2002 Jobsharing in 1./2. Klasse in Untervaz

2002 – 2003 Primarlehrerin in der 4. Klasse in Untervaz

2003 – 2008 Basisstufenlehrerin an der PH St. Gallen

2005 – 2008 Teilpensum an der PH St. Gallen

2009 – heute Teilpensum an der PH Schaffhausen

Publikationen

Pappa, I. (2008). Vom Lebensraum Alp zur Lernumgebung Alp. 4 bis 8 Fachzeitschrift für Kindergarten und Unterstufe. Nr. 6. S. 26-28.

Pappa, I. (2008). Prozesse der Teambildung. 4 bis 8 Fachzeitschrift für Kindergarten und Unterstufe Nr. 10. S. 24-25.