Musikalisch beschwingte und witzige Diplomfeier

30.06.2017

Sehr animierend, farbenfroh und originell präsentierten sich die H14er an ihrer Diplomfeier. Wir vermissen sie schon jetzt! Das Motto der Feier lautete: zeit-los.

Topgestylte junge Frauen und einige smart gekleidete junge Männer versammelten sich am 29. Juni vor dem Hofackerzentrum Schaffhausen. Freude lag in der Luft und verlagerte sich bald schon in die grosse Halle, die bis zum letzten Sitzplatz gefüllt war. Viele Freunde und Eltern der Gefeierten harrten der Dinge, die da kommen sollten.

Kurz nach 18 Uhr ertönte aus den Kehlen von 44 Diplomandinnen und Diplomanden das Lied «On top of the world». «Das ist so, wie wir uns jetzt fühlen, auf dem höchsten aller Höhepunkte im Verlaufe unseres Studiums», sagte eine der Schulabgängerinnen, die durch das Programm führte. Begleitet wurde der Chor von der Dozierendenband.

«Schenken Sie den Kindern viel Zeit»

An die magischen, «zeit-losen» Momente des Schulalltags erinnerte Rektor Thomas Meinen in seiner Ansprache. Seine abschliessenden Worte lauteten: «Es geht darum, Lernziele bewusst und zielstrebig zu verfolgen.» Erziehungsdirektor Christian Amsler überbrachte herzliche Grüsse von der Schaffhauser Regierung. «Schenken Sie den Kindern viel Zeit und Aufmerksamkeit, und lassen Sie sie aber immer auch wieder los», so sein Ratschlag.

Ein witziges kurzes Theaterstück zeigte in tollen und absolut chaotischen Schulstubenszenen, was da so alles auf das frischgebackene Lehrpersonal zukommen könnte.

Immer wieder erfreute eine neue Gruppierung die Zuhörer mit Gesang und Musik, nicht nur sehr gut, auch oft sehr originell dargeboten. Freuen konnten sich dabei auch Ständerat Thomas Minder und der Präsident des Vereins PHSH, Herbert Bühl, die im Publikum sassen. Bühl erklärte die Bewertungskriterien für die Kür der besten Abschlussarbeit. Diese Auszeichnung erhielten Karin Biller und Sara Flügge, beide aus Neunkirch. «Mobbing» lautete das Thema ihrer Arbeit. Von den 44 Ausgebildeten kommen 32 aus Schaffhausen, 10 aus den Kantonen Zürich, Thurgau, Appenzell Innerrhoden und 2 aus Deutschland.

Die beste Prüfung absolvierte Priska Fiechter aus Wilchingen als Lehrperson der Vorschulstufe mit einer Note von 5,55. Als Lehrperson der Primarschulstufe erreichten Nadine Kubli aus Schaffhausen und Sara Flügge aus Neunkirch die Glanznote von 5,50.

Diplome, Bachelor-Urkunden und Rosen wurden von Rektor Thomas Meinen und Prorektorin Lizzi Wirz überreicht.

Diplomierte der Vorschulstufe

Nicole Albrecht, Schaffhausen; Christine Ammann, Thayngen; Priska Tabea Fiechter, Wilchingen; Lara Gretener, Neuhausen; Andreas Langenegger, Winterthur; Sandra Liechti, Schaffhausen; Nastassja Näf, Schaffhausen; Ella Pfenninger, Basadingen; Jasmin Rüger, Wilchingen; Lorena Scheider, Buch am Irchel; Noemi Teuscher, Schaffhausen; Alexandra Vetsch, Schaffhausen; Eliane Welz, Thayngen.

Diplomierte der Primarschulstufe

Jonathan Aemisegger, Andelfingen; Lisa Auer, Rafz; Jennifer Bader, Ramsen; Elena Baiker, Eglisau; Karin Biller, Neunkirch; Linda Büchler, Schaffhausen; Sara Flügge, Neunkirch; Miriam Gaberthüel, Marthalen; Konrad Germann, Neuhausen; Valérie Glarner, Hofen; Nicole Gschlecht, Tengen/Deutschland; Michèle Gurtner, Schaffhausen; Martina Gwerder, Rickenbach; Isabelle Gysel, Wilchingen; Johann Hellemann, Schaffhausen; Helene Hinnen, Neuhausen; Nadine Kubli, Schaffhausen; Miriam Maron, Dörflingen; Yves Micheroli, Schaffhausen; Susanne Möckli, Aesch; Rahel Müller, Appenzell; Pascal Preisig, Neuhausen; Eleonora Radev, Siblingen; Anja Ragusa, Neuhausen; Simon Spalinger, Neuhausen; Philemon Welz, Thayngen; Irina Zeller, Gottmadingen/Deutschland; Michelle Zimmermann, Schaffhausen; David Bruppacher, Schaffhausen; Samuel Busslinger, Schaffhausen; Élodie Ronner, Schaffhausen. 

 

Text: Theo Kübler (Schaffhauser Nachrichten); Fotos: Larissa Frusciante, Caroline Knöpfli (Stud. H15)